fame od10

Bei dem Fame OD-10 Overdive "Driver" handelt es sich um ein Verzerrer-Pedal. Der Verzerrer-Effekt verändert ein Audiosignal nichtlinear und reichert es mit Obertönen an. Beim Fame OD-10 werden Clipping-Dioden verwendet, um das Audiosignal zu begrenzen.

 

Neben der reinen Verzerrung wirkt das Pedal Sustain-verlängernd, da der ausklingende Ton, solange die Lautstärke oberhalb des Clipping-Bereiches liegt, am Ausgang des Effekts zunächst nicht leiser wird. Erst wenn das Audiosignal unterhalb des Clipping-Pegels liegt, hört man der Ton unverzerrt (Clean) und er klingt aus.
Wikipedia hat einen schönen Artikel zu dem Effekt: (Link zum Artikel auf Wikipedia)

 

Der Fame OD-10 Overdive "Driver" kann mit unterschiedlichen Operationsverstärker-ICs bestückt werden, wenn man die Klappe im Gehäuseboden entfernt. Drei unterschiedliche ICs liegen dem OD-10 bei. Ein C4558 ist eingebaut. Wahlweise können stattdessen der mitgelieferte TL072CN oder der NE5532P eingesetzt werden. Es handelt sich jeweils um Dual-Operationsverstärker im DIP8 Gehäuse.
Der Verzerrer-Effekt wird mit mehreren umschaltbaren Clipping-Dioden erzeugt.

 

Bedienung

Für Soundeinstellungen gibt es folgende Bedienelemente:

Volume Regler

Der Volume-Regler dient zur Grundeinstellung der Lautstärke.

Drive Regler

Mit dem Drive-Regler stellt man die stärke der Verzerrung ein.

Drive Schalter

Mit dem Drive-Schalter wählt man die für die Verzerrung eingesetzten Clipping-Dioden aus. Zur Auswahl stehen drei Möglichkeiten: TS, Bright und Warm.

Tone Regler

Der Tone-Regler dient zur Klangeinstellung des Effekts, ob er mehr höhenbetont oder bassbetont arbeiten soll.

 

Ausstattung

Das Pedal ist mit einer True-Bypass-Schaltung ausgestattet. Zusätzlich zum Batterieanschluss ist ein Anschluss für ein externes Netzteil vorhanden. Die Spezifikation für das Netzteil sind auf dem Typenschild aufgedruckt (Pluspol außen, Minuspol innen).

Im Boden gibt es eine zweite Klappe, unter der sich die achtpolige Fassung für den Operationsverstärker befindet.

 

Soundbeispiele

Auf Youtube kann man einige Soundbeispiele des Effekts hören:

Fame Sweet Tone Overdrive OD10 MusicSTore (Externer Link zu Youtube)

Biyang OD-8 YoungBros (Externer Link zu Youtube)

Biyang OD-8 TexasBlues (Externer Link zu Youtube)

Biyang OD-8 Jazz (Externer Link zu Youtube)

Akai Pro Drive3 Overdrive Pedal: Overview (Externer Link zu Youtube)

 

Tonebuster

 

Translate


TB-Suche

Besucher

Heute 4

Gestern 15

Insgesamt 51633