fame co10

Der Kompressoreffekt gehört zur Gruppe der Dynamikprozessoren. Er verringert die Dynamik (Laut-Leise-Unterschied) und sorgt für eine Komprimierung des Audiosignals.
Auf Wikipedia gibt es einen schönen Artikel, der den Effekt beschreibt: (Link zum Artikel auf Wikipedia)

Die Schaltung des Fame CO-10 Kompressors basiert auf dem CA3080 Operationsverstärker. Der CA3080 besitzt einen "amplifier bias" Anschluss, der als Gate oder zur linearen Verstärkungssteuerung verwendet werden kann. Damit eignet sich dieser OP-Amp für Anwendungen wie Multiplexing, Sample & Hold oder für Gain-Control, also eine Steuerung der Verstärkung. Die Gain-Control wird hier für den Einsatz als Kompressor verwendet.
Andere Hersteller verwenden ebenfalls den CA3080. Im Internet findet man einige Schaltpläne für Kompressor-Effekte, die auf dem CA3080 basieren, zum Beispiel unter den Stichworten "MXR DynaComp schematic" oder "Ross Compressor schematic". Sie unterscheiden sich aber in der restlichen Beschaltung. Der Fame ist also kein Nachbau der zuvor genannten Effekte.

Bedienung

Die Soundeinstellung ist sehr einfach, es gibt nur zwei Regler:

Level Regler

Dient zur Grundeinstellung der Lautstärke.

Sensitivity Regler

Regelt die Stärke des Effekts. Je höher der Regler eingestellt ist, um so mehr wird die Dynamik des Signals begrenzt. Der Sound wird durchsetzungsstärker und klingt länger nach.

 

Ausstattung

Das Pedal ist mit einer True-Bypass-Schaltung ausgestattet. Zusätzlich zum Batterieanschluss ist ein Anschluss für ein externes Netzteil vorhanden. Die Spezifikation für das Netzteil sind auf dem Typenschild aufgedruckt (Pluspol außen, Minuspol innen).

 

Soundbeispiele

Auf Youtube kann man einige Soundbeispiele des Effekts hören:

Fame Sweet Tone CO-10 Review (Externer Link zu Youtube)

 

Tonebuster

 

Translate


TB-Suche

Besucher

Heute 13

Gestern 11

Insgesamt 50874