Nachdem sich der erste Ansturm gelegt hat, habe ich an diesem Wochenende den neuen Music Store besucht.

 

foto

 

 

 

Kennt Ihr den "alten" Music Store? Gleich im Eingangsbereich des neuen Store gibt es wieder den Klassiker - eine ganze Palette voll druckfrischer neuer Kataloge zur Selbstbedienung. Da nimmt man gerne für Freunde und Kollegen einen mit.

 

foto

 

Die großzügigen Platzverhältnisse haben dem Store gut getan. Es gibt jetzt einen echten Erlebnis-Einkauf. Amerikanische Auto-Klassiker im Eingangsbereich und im Obergeschoss schaffen eine stilechte Atmosphäre - da gerät man schon mal ins Träumen - klasse.

 

foto

 

Der ganze Store verteilt sich über mehrere Etagen, die jeweils großzügig mit schalldichten Testräumen ausgestettet sind. Wer eine Pause braucht, kann sich im 1. OG an der Kaffee- Bar mit Getränken versorgen, die man bei schönem Wetter draußen auf dem Balkon genießen kann.

 

Es gibt eine bemerkenswerte Spannweite an Instrumenten - von der Behringer USB-Gitarre zum Eröffnungspreis für 59 Euro bis zu einer Birdflower Telecaster, ein Einzelstück mit aufwändigen Perlmutt-Einlagen an Korpus und Griffbrett für 45.000 Euro. Bei letzterer spart man sogar über 5000 Euro gegenüber dem UVP.

 

Fazit: Ein Besuch im neuen Store lohnt sich auf jeden Fall.

 

Tonebuster

 

Translate


TB-Suche

Besucher

Heute 4

Gestern 15

Insgesamt 51633