sp6

sp6combo1.jpg

Der kleine VHT Amp zeichnet sich durch ein enorm günstiges Preis-/Leistungsverhältnis aus. Zum Taschengeldpreis erhält man einen kleinen handverdrahteten Vollröhren-AMP, der viel Potential für Erweiterungen und Modifikationen mitbringt.

Den VHT Special 6 Gitarrenverstärker gibt es in zwei Varianten - als kleinen Vollröhren-Combo in kompaktem Gehäuse mit 10" Lautsprecher (10" = 25cm Durchmesser), oder als Top ohne Lautsprecher zum Anschluss an eine externe Box.

 

Bedienung

sp6

(Foto sp6panel.jpg Panel)

 

Neben dem obligatorischen Power-Schalter gibt es einen Standby-Schalter mit der Wahlmöglichkeit für Low-Power (3 Watt, Triodenschaltung) oder High-Power (6 Watt, Pentodenschaltung).

Eine helle rote Lampe (Jewel Pilot Light) zeigt die Betriebsbereitschaft an. Im Inneren sitzt eine LED, die mit 50Hz leider etwas flimmert.

Das Instrument lässt sich wahlweise an der Low- oder High-Buchse anschließen. womit eine Anpassung an die Signalstärke der Gitarre möglich ist. Wer einen möglichst cleanen Klang bevorzugt, verwendet den Low-Eingang.

Der Lautstärkeregler kann durch Herausziehen (Push-Pull-Funktion) einen zusätzlichen Boost aktivieren. Dieselbe Funktion ermöglicht auch der mitgelieferte Fußschalter. Neben dem Lautstärkeregler gibt es noch einen Tonregler. Der Lautstärkeregler fühlt sich im Vergleich zum Tonregler etwas wackelig an, was auf die integrierte Push-Pull-Funktion zurückzuführen ist, welche eine besondere Konstruktion der Poti-Achse erfordert.

Der mitgelieferte Fußschalter wird an die "Foot Switch" Buchse angeschlossen und erlaubt es, den Boost zu schalten.

Zum Anschluss einer externen Box gibt es drei Ausgänge mit jeweils 4, 8 und 16 Ohm.

Das Stromkabel ist steckbar. Die Hauptsicherung ist von außen zugänglich. Es gibt zusätzlich noch eine interne Sicherung für die Röhrenheizung, die auf der Platine verlötet ist.

Besonders hervorzuheben ist die handgefertigte Platine mit Punkt zu Punkt Verdrahtung (Eyelet Board).

 


Da ich einen kleinen Röhren-Amp für Zuhause suchte, kam der Special 6 in die nähere Auswahl.

sp6

sp6comic1.jpg

Die qualitativ hochwertige Fertigung zu einem günstigen Preis und die Bereitstellung des Schaltplans durch den Hersteller festigte die Entscheidung für den kleinen VHT. Es gab keinen vernünftigen Grund gegen eine sofortige Bestellung, und so schlug ich zu.

Der Amp wurde nach Lieferung natürlich sofort ausgiebig getestet.

sp6comic2.jpg

 

Fazit:

Der Special 6 ist ein toller Amp. Er hat einen warmen und schönen cleanen Klang mit ausgeprägtem und straffem Bass. Dadurch klingt er größer, als das kleine Gehäuse vermuten lässt. Der Klang ist angenehm offen und mupfelt nicht. Dies dürfte nicht zuletzt auch dem großzügig dimensionierten Ausgangsübertrager zu verdanken sein. Im Gegensatz zu anderen Billig-Röhrenamps hat man hier zum Glück nicht an der falschen Stelle gespart. Auch die Anschlüsse für externe Boxen mit 4, 8 und 16 Ohm kann man in dieser Preisklasse schon als Luxus bezeichnen.

Der "High Power-Low Power" Schalter wechselt die Betriebsart der Endstufe zwischen Pentoden- und Triodenbetrieb. Dies ändert nicht nur die Ausgangsleistung und Lautstärke, sondern hat auch Auswirkung auf den Klang. Man hat praktisch zwei Verstärker in einem.

Der Tone-Regler dämpft - je nach Einstellung - die Höhen oder betont sie wie ein Bright-Switch. Auch der Tone-Regler der Gitarre beeinflusst den Klang deutlich. Überhaupt regiert der Amp sehr gut auf den Einsatz der Regler an der Gitarre.

Ein leicht angezerrter / crunchiger Sound ist ebenfalls möglich, insbesondere wenn die Gitarre genug Ausgangssignal liefert (Humbucker). Allerdings klingt es im Pentoden-Betrieb etwas kratzig und erfordert höhere Laustärken. Im Trioden-Betrieb zerrt es sanft und bluesig. Hier gibt es einen Bereich, in dem man den Zerrgrad schön mit der Anschlagstärke variieren kann, jedoch erreicht man auch hier Lautstärken, die den Nachbarn verraten "Ich bin zu Hause und habe Spaß".

Die Fans waren vom ersten Test des kleinen Combos spontan begeistert.

Zur Verarbeitung lässt sich positiv feststellen, dass alle Bedienelemente (Schalter, Potis, Buchsen) direkt in das Chassis geschraubt sind. Daher ist alles sehr stabil und auf lange Haltbarkeit ausgelegt. Es gibt nicht, wie sonst üblich, auf Platine gelötete Bedienteile, bei denen die Kräfte auf die empfindliche Platine abgeleitet werden und Schaden anrichten können.

Die Platine des Special 6 ist als "Eyelet Board" aufgebaut. Die Verdrahtung erfolgt komplett von oben, einschließlich der Verbindungen der Lötringe untereinander. Damit ist der Aufbau nicht nur sehr stabil, sondern auch Servicefreundlich, denn man hat die Schaltung komplett im Blick. Es gibt keine versteckten Leitungen auf der Unterseite der Platine.

Es steckt viel Handarbeit in dem Verstärker, die unmittelbar der Qualität zugute kommt.

 

Technische Daten

Bauart Einkanal Vollröhrenverstärker mit Halbleiter-Diodengleichrichtung, handverdrahtet
Leistung 6 Watt / 3 Watt umschaltbar
Lautsprecher 1 x 10" VHT Modell, 50 Watt, 16 Ohm
Röhren 1 x 12AX7, 1 x 6V6
Regler Volume (mit Pull-Boost), Tone
Eingänge Hi- und Lo-Gain Eingänge, Fußschalter (Boost)
Ausgänge 3 x Lautsprecher extern, 4, 8 und 16 Ohm 1 x Lautsprecher intern, 16 Ohm
Maße Combo 375 x 365 x 215 mm
Maße Head 235 x 370 x 200 mm
Gewicht Combo 12,1 kg
Gewicht Head 7,9 kg

 

Web-Links


Auf FrugalGuitarist.com gibt es ein lesenswertes Interview mit Hintergrundinformationen zur Entwicklung des Special 6. (Externer Link)

 

VHT bietet auf der Webseite zum Special 6 ein Video sowie den Schaltplan zum download an. (Externer Link)

Der Schaltplan als PDF-Dokument (Externer Link)

Hinweis: Falls die oben angegebenen Links nicht funktionieren, suche im Internet nach der Datei "VHT_Special_6_Schematic_5-17-10.pdf".

 

Einen schönen Erfahrungsbericht gibt es im Musiker-Board Forum vom User "7 Eleven". (Externer Link)

 

Im englischsprachigen Telecaster Guiter Forum gibt es weitere Informationen und Modding-Vorschläge. (Externer Link)

 

Hinweis: Der Betreiber dieser Webseite macht sich die Informationen fremder Webseiten nicht zu eigen und übernimmt dafür keine Haftung.

 

Tonebuster

 

Translate


TB-Suche

Besucher

Heute 13

Gestern 11

Insgesamt 50874