Der VHT Special 6 Ultra entspricht in Grundzügen dem Special 6, jedoch mit einigen Erweiterungen beispielsweise dem Ultra Preamp, der Effects-Loop, der Depth und Texture Schaltung, sowie der Leistungsregelung "Watts".

 

sp6u

sp6u08.jpg

Bild: Chassis des Special 6 Ultra mit Blick auf die Platine

 

 

 

sp6u

sp6u09.jpg

Bild: Platine des Special 6 Ultra

 

sp6u

sp6u10.jpg

Bild: Verdrahtung der Rückseite und der Bedienteile

 

sp6u

sp6u07.jpg

Bild: Platine und Röhrenfassungen

 

sp6u

sp6u11.jpg

Bild: Röhrenfassung der V1 Eingangsröhre (rechts) mit Kondensatoren. Die schwarzen Leitungen sind zur Röhrenfassung hin mit Schrumpfschlauch überzogen. Darunter sitzen Widerstände, die man als kleine Knubbel sieht. Links im Hintergrund sieht man die Fassung der V2-Röhre.

 

sp6u

sp6u12.jpg

Bild: Eingangsbuchse "Ultra" mit Kondensatoren und Widerstand.

 

sp6u

sp6u13.jpg

Bild: Potis und Klinkenbuchsen wurden zwecks Analyse der Schaltung demontiert.

 

sp6u

sp6u14.jpg

Bild: Blick in das Chaos - Ton und Lautstärkeregler. Einige Bauteile sind mit Heißkleber fixiert.

 

sp6u

sp6u15.jpg

Bild: Blick auf die Rückwärtigen Klinkenbuchsen. Auch hier wurden viele Bauteile fliegend verdrahtet.



Die Texture-Schaltung im Detail

 

sp6u

sp6utx2.jpg

Bild: Der Leistungswiderstand R54 (weißer Block oben im Bild) verheizt Hochtonanteile hinter dem Ausgangsübertrager.

 

sp6u

sp6utx1.jpg

Der Texture-Schalter leitet Hochtonanteile bei Bedarf über einen der beiden Kondensatoren zum Leistungswiderstand.



Die Depth-Schaltung im Detail

 

sp6u

sp6u16.jpg

Elf 1M-Ohm Widerstände sind sternförmig im Fuß des Drehschalters angeordnet. Sie verhindern Störgeräusche beim Umschalten.

 

sp6u

sp6u17.jpg

Über den Widerständen sitzen Kondensatoren von unterschiedlicher Kapazität, die ebenfalls sternförmig verbunden sind.



Die "Watts" Regelung

 

sp6u

sp6uq1.jpg

Der MOSFET Q1 regelt die Anodenspannung "B+1" und "B+2" der Endstufenröhre. Auf der gezeigten Platine sitzt ein STF9NK60ZD von ST Microelectronics.

Das komplette Datenblatt zum MOSFET gibt es bei st.com zum Download. (Externer Link)

Die Bezeichnung im Schaltplan weist für Q1 einen MTP6N60E aus, so dass man im Bedarfsfall diesen als Ersatz verwenden kann, anstelle des schwer erhältlichen ST.



Schaltplan des VHT Special 6 Ultra

In den folgenden Schaltplänen sind die Signale / Netze numeriert, um einen einfachen Bezug zu den Platinen- / Layoutplänen herzustellen. Der hier gezeigte Schaltplan des Special 6 Ultra wurde außerdem gegenüber dem Original von VHT etwas modifiziert, um eine Aufteilung in Funktionsblöcke zu vereinfachen. Zu diesem Zweck wurden einige Bauteile und Leitungen verschoben.

Hinweis: Bei der Modifikation des Schaltplans können sich Fehler eingeschlichen haben, für die VHT nicht verantwortlich ist.

 

sp6u

sp6u_schem_nv_110613.png

Bild: Modifizierter Schaltplan des Special 6 Ultra mit Netznummern.

 

sp6u

sp6u_schemblock_110613.png

Bild: Modifizierter Schaltplan des Special 6 Ultra mit Netznummern. Funktionsblöcke sind farbig markiert.



Schaltung des VHT Special 6 Ultra - Abweichung von Rev 1.4

Der Schaltplan des Special 6 Ultra, den VHT auf der Webseite zum Download anbietet, unterscheidet sich geringfügig von der Schaltung des Special 6 Ultra Head, Board Rev 1.4. Einige Bauteilenamen wurden verändert. Die Trioden V1A und V1B sind vertauscht verdrahtet, die Ultra-Stufe nutzt V1B und die Cleanstufe V1A. Den im Schaltplan eingezeichneten Entstörkondensator C53 gibt es nicht bei Rev 1.4. Der Glättungskondensator der Vorstufenröhrenheizung (C47) hat einen Wert von 10.000µF, anstatt der im Schaltplan angegebenen 12.000 µF. Der Wert des Kondensators C22 ist 1µF-Typ anstatt 4µ7.

Kondensator C18 ist ein 470-Typ anstatt, wie im Schaltplan angegeben, 471. Hier handelt es sich vermutlich um einen Fehler im Schaltplan, da der Tonregler in der Regel immer mit 470 (C18) und 472 (C49) Typen aufgebaut ist (Siehe auch Schaltplan des Special 6).



Die handgezeichneten Pläne enthalten Namen der elektrischen Netze (der einzelnen Signale). Im Schaltplan sind sie mit N0 - Nxy gekennzeichnet. Sie entsprechen den Kreisen mit Zahl auf den Platinenbildern.



Schaltplan des Special 6 Ultra mit den festgestellten Abweichungen der Platine Rev 1.4

 

sp6u

sp6up0a.jpg



Platinen- / Layoutpläne



Schaltung der Bedienteile der Frontplatte und Rückseite, Rev. 1.4.

 

sp6u

sp6up1a.jpg



Linke Platinenseite des Special 6 Ultra, Rev 1.4

 

sp6u

sp6up3a.jpg



Rechte Platinenseite des Special 6 Ultra, Rev 1.4

 

sp6u

sp6up2a.jpg

 

Tonebuster

 

Translate


TB-Suche

Besucher

Heute 4

Gestern 16

Insgesamt 53317