ts

tbmodp.jpg

Die VHT Amps Special 6 und Special 6 Ultra sind mit einem internen Dreiwege Tonestack (Bass, Middle, Treble) ausgestattet, der mit Widerständen auf feste Werte eingestellt ist. Die Schaltung des Tonestacks entspricht einer typischen Fender-Schaltung. Der von außen zugängliche Tone-Regler ist nicht Teil des Fender-Tonestacks, sondern ist zu diesem zusätzlich in Reihe geschaltet.

 

Weiterlesen ...

Die VHT Amps Special 6 und Special 6 Ultra eignen sich aufgrund der servicefreundlichen Punkt zu Punkt Verdrahtung hervorragend für Modifikationen.

mod

tbmodp.jpg

Da Special 6 und Special 6 Ultra den gleichen Grundaufbau besitzen, können die hier vorgestellten Modifikationen bei beiden Amps angewandt werden. Die Beschreibung der Mods bezieht sich, falls nicht anders angegeben, auf den Special 6.

 

Weiterlesen ...

sp6

sp6combo1.jpg

Der kleine VHT Amp zeichnet sich durch ein enorm günstiges Preis-/Leistungsverhältnis aus. Zum Taschengeldpreis erhält man einen kleinen handverdrahteten Vollröhren-AMP, der viel Potential für Erweiterungen und Modifikationen mitbringt.

Weiterlesen ...

sp6

Wie man im Interview mit Terry Buddingh, dem Designer des VHT Special 6 auf FrugalGuitarist.com (Externer Link) nachlesen kann, wurde bei der Entwicklung des Amps vor allem darauf Wert gelegt, teure Materialien wie Eisen, Kupfer und Magneten möglichst effizient einzusetzen. Auf diese Weise kann man Kosten sparen, ohne dass die Qualität leidet. Eisen, das im Trafokern steckt, wirkt sich positiv auf den Klang - insbesondere auf die Bass-Wiedergabe - aus.

 

Weiterlesen ...

sp6

Das folgende Bild zeigt den Aufbau des Special 6. Im oberen Drittel befinden sich die Bedienelemente, darunter liegen die Röhren. Das untere Drittel zeigt die Platine des Special 6 Verstärkers. Zugunsten einer besseren Lesbarkeit wurden die Eingangsbuchsen sowie die Lautsprecheranschlüsse vereinfacht dargestellt.

Weiterlesen ...

Tonebuster

 

Translate


TB-Suche

Besucher

Heute 0

Gestern 10

Insgesamt 54355