BLACKHEART BH112 LITTLE GIANT CAB

E-Gitarren Box

Im Internet findet man viele Informationen zur BH112 Box, aber ein paar Fragen bleiben dennoch offen, die ich hier so gut wie möglich beantworten, und mit Fotos - auch aus dem inneren der Box - dokumentieren möchte. Insbesondere geht es um die Frage: Wie ist die Qualität der Box, taugt das Material etwas und ist alles gut verarbeitet?

 

 

Zunächst zu den technischen Daten der Box.

 

Lautsprecher

1x12” 75 RMS Watt 16 Ohm Blackheart 1216B by Eminence

Anschlüsse

Auf der Rückseite gibt es zwei 1/4" (6,3mm) Klinkenbuchsen zum Anschluss an den Amp. Die Buchsen sind parallel verbunden, so dass man mit einem zusätzlichen Kabel eine weitere Box anschließen kann.

Gewicht

13,5 kg

Maße, Herstellerangabe (HxBxT)

473 x 460 x 280 mm

 

Maße, selbst ermittelt

Außenmaße des Holz-Korpus ohne Griff und Füße (HxBxT)

457 x 457 x 280 mm

Tolex dicke

0,7 - 0,75 mm

Rückwand stärke (Tolex beidseitig)

16,3 mm

Stärke der Rückwand ohne Tolex (rechnerisch)

14,8 mm

Korpus Rahmenstärke oben, unten und seitlich (mit Tolex)

19,5 mm

Korpus Rahmenstärke ohne Tolex (rechnerisch)

18 mm

Lautsprecher Magnet (durchmesser x dicke ohne Bleche)

134 x 19,5 mm

 

Beschreibung der Box

Das Gehäuse der geschlossenen Box besteht - so weit man erkennen kann - komplett aus Sperrholz und ist mit schwarzem grobem Tolex bezogen. Die Frontbespannung besteht aus schwarz-grauem Gewebe. Auf der Oberseite ist ein flacher stabiler Tragegriff montiert. Die Box steht auf vier massiven Gummifüßen. Die Ecken sind mit schwarzen Metalllkappen gegen Stöße geschützt.

Die Rückwand besteht ebenfalls aus Sperrholz und wird von 16 Schrauben gehalten.

Die Frontplatte ist zweigeteilt. Der obere mit Tolex bezogene Teil trägt das Blackheart-Logo. Der untere Teil ist mit schwarz-weißem Stoffgewebe bespannt und bildet die Schallwand. Beide Teile sind mit einer Sperrholzplatte miteinander verbunden.

 

Fotos der Box

 

Bild: Box von vorne.

 

Bild: Box von hinten.

 

Bild: Logo

 

Bild: Logo, seitliche Ansicht. Das Logo besteht aus mehreren Ebenen.

 

Bild: Innenansicht, das Holz ist innen komplett schwarz lackiert.

 

Bild: Box innen mit Anschlussplatte. Der Eminence Lautsprecher hat ein rotes Blech-Chassis.

 

Bild: Lautsprecher mit Anschlussplatte.

 

Bild: Verbindung beider Teile der Frontplatte. Die Holzmaserung ist gut zu erkennen.

 

Bild: Montage der Schallwand unten. Die Schrauben des Lautsprechers sind mit Lack versiegelt, um ein versehentliches Lösen durch Vibrationen zu verhindern.

 

Bild: Blick von unten gegen das obere Brett des Rahmens. Man sieht die Einschlagmuttern, an denen der Tragegriff montiert ist. Dies verdeutlicht die durchweg gute Qualität der Box.

 

Bild: Nahaufnahme der Öffnung in der Rückwand, über welcher die Anschlussplatte montiert wird. Man sieht deutlich die Sperrholz-Lagen.

 

Bild: Abgenommene Rückwand.

 

Bild: Label des Lautsprechers.

 

Bild: Seitliches Typenschild des Lautsprechers.

 

Bild: Struktur des Tolex-Bezugs in Nahaufnahme.

 

Tipp zum entfernen der Rückwand

Die Rückwand saß bei meiner Box nach dem Entfernen der Schrauben sehr fest und ließ sich nicht abnehmen. Nach Entfernen der Anschlussplatte kann man in die Rückwand fassen, aber auch festes Ziehen nützte nichts. Möglicherweise wurde die Rückwand montiert, als der Kleber des Tolex noch nicht völlig durchgetrocknet war und hat die Rückwand mit festgeklebt.

Ich habe dann einen kleinen 200-Gramm Hammer durch das Loch gefädelt und vorsichig von innen am Rand gegen die Rückwand geschlagen.

Der Klang der Hammerschläge änderte sich von hell in einen dumpfen Ton, als sich das Tolex löste. Anschließend ließ sich die Rückwand leicht entfernen.

 

Tonebuster

 

Translate


TB-Suche

Besucher

Heute 4

Gestern 15

Insgesamt 51633